KOBOLD Instruments Inc • 1801 Parkway View Drive • 15205 Pittsburgh, PA • Tel: +1 412 788 2830 •  visit koboldusa.com

kec-3-durchfluss.png: Thermischer Verbrauchs-/ Durchflussmesser für Gase KEC

Thermischer Verbrauchs-/ Durchflussmesser für Gase KEC

Messbereich:
0,3 - 20 Nm³/h ... 7 - 3440 Nm³/h Luft
max. 224 Nm/s
Genauigkeit: ±1,5 % vom MW ±0,3 % vom ME
Option ±1,0 % vom MW ±0,3 % vom ME
pmax: 100 bar
tmax: 180°C
Anschluss:
G ½ ... G 2 AG; ½" ... 2" NPT AG
Flansch DN15 ... 80 PN40 
Flansch ½" ... 3" Cl. 150 und Cl. 300 
Material: Sensor- Edelstahl, Glas
Ausgang: Modbus RTU, 2x 4-20 mA, Impuls, Alarm

Schnelle Ansprechzeit, keine beweglichen Teile

kec-2-durchfluss.282x212-crop.png

Datenblatt

application/pdf; charset=binary

kec-de-durchfluss

669 KB

Downloads

application/x-7z-compressed; charset=binary

PC Service Software

6,5 MB

Beschreibung

Der neue Druchflusssensor KEC arbeitet nach dem kalorimetrischen Prinzip. Daher ist eine zusätzliche Temperatur oder Druckkompensation nicht vonnöten. Dank des robusten Designs, dem Gehäuse aus Aludruckguss und dem widerstandsfähigem Sensor aus Edelstahl 1.4571 ist der neue KEC auch in anspruchsvollen Industrieanwendungen einsetzbar. Die neu entwickelte Auswerteelektronik speichert weiterhin alle Messwerte in digitaler Form.

Das erlaubt sehr präzise und schnelle Messungen über einen weiten Wemperaturbereich bis 180°C. Die Messspanne beträgt 1 … 1000 und ermöglicht so den Einsatz bei sehr langsamen wie auch sehr schnellen Fließgeschwindigkeiten bis zu 224 m/s. Der KEC verfügt standardmäßig über einen Modbus Ausgang mit dem Parameter wie Nm³/h, Nm³, Nm/s, Nl/min, Nl/s, kg/h, kg/min, ft/min, °C etc. übertragen werden. Alle Parameter können direkt am Display oder über die Service Software eingestellt werden.

Es sind ebenfalls 2x 4-20 mA Analogausgänge verfügbar für die Ausgabe des Durchflusses und der Temperatur als auch ein galvanisch getrennter Pulsausgang für den Gesamtzähler. Eine Ferndiagnose kann mittels Modbus ausgeführt und relevante Parameter geprüft und wenn nötig geändert werden. Beispielsweise können so im Falle von sich ändernden Prozessbedingungen Parameter wie Gastyp, Innendurchmesser, Skalierung, Nullpunkt oder auch Leckströme angepasst werden. Außerdem können so Temperaturspitzen, Sensorstörungen oder auch das Kalibrierdatum festgestellt warden. 

Mitglieder der KOBOLD Gruppe

Produkte nach Schlagwort

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

loading
loading